Ökumenischer Kreuzweg 2019

Geschrieben von Melanie Marshaus.

Der traditionelle „Ökumenische Kreuzweg der Jugend“ der Staatlichen Realschule und des Balthasar-Neumann-Gymnasiums zog auch in diesem Schuljahr wieder viele Schüler und Lehrkräfte in seinen Bann. Am letzten Schultag vor den Osterferien machten sich bereits um sechs Uhr morgens etwa 170 Teilnehmer auf den Weg Richtung Kreuzberg, um gemeinsam zu beten und des Todes Jesu zu gedenken.

Gewachsenes Umweltbewusstsein

Geschrieben von Martin Glückert.

Viele Marktheidenfelder Schüler stehen angesichts der Bewegung „Fridays for future“ vor einem Dilemma. Denn einerseits wollen viele unbedingt etwas für den Klimaschutz tun. Einigen ist ihre Zukunft sogar wichtiger als ein drohender Verweis. Andererseits wollen sie keinen ganzen Tag Schule verpassen und schon gar nicht als Schulschwänzer dastehen. Die SMV (Schüler-Mit-Verantwortung) an der Staatlichen Realschule Marktheidenfeld versuchte diesen Konflikt mit einem vielfältigen Programm zu lösen. Der letzte Schultag, natürlich ein Freitag, wurde zum Aktionstag für den Klimaschutz.

Kreisfinale Fussball

Geschrieben von Andreas Glas.

Unsere Fussballer der Jungen IV Wettkampfmannschaft sicherten sich den dritten Platz beim Kreisfinale des Landkreises Main-Spessart in Karlstadt. Nach einem spannenden Spiel waren unsere Jungs dem Team der Realschule Lohr mit 4:2 Toren überlegen und gewannen das kleine Finale. In der Vorrunde fehlte leider das Quentchen Glück zum Gruppensieg. Nach einem 4:0 Sieg gegen die Mittelschule aus Lohr, einer knappen 1:2 Niederlage gegen Gemünden und dem 2:2 gegen das Gymnasium aus Karlstadt reichte es leider nur zum zweiten Platz der Vorrundengruppe. Unsere Spieler waren von Ihrem Trainer Johannes Büttner bestens auf die Gegner eingestellt und gaben ihr Bestes. Auf ein neues im nächsten Schuljahr.

Abschlussball an der Realschule

Geschrieben von Martin Glückert.

Tanzen ist wieder „in“. Dazu tragen natürlich auch die Tanzshows im Fernsehen bei. Sie pflegen die klassischen und modernen Tänze. Diese Beliebtheit in den Medien mag auch ein Grund dafür gewesen sein, dass der Abschlussball in der Aula der Realschule so gut besucht war.

Geografie-Wettbewerb

Geschrieben von Martin Glückert.

 Bereits zum zwanzigsten Mal wetteiferten Deutschlands Schülerinnen und Schüler beim Wettbewerb „Diercke Wissen 2019“ um den Titel des bundesweit besten Geografieschülers. Clemens Hitzler aus der Klasse 10b der Staatlichen Realschule Marktheidenfeld hat die ersten zwei Hürden gemeistert und sich als Schulsieger für den Landesentscheid in Bayern qualifiziert.

Kreisfinale Basketball

Geschrieben von Andreas Glas.

Ende Februar fanden in der MSP-Halle in Marktheidenfeld die Regionalfinals Basketball statt. Nachdem unsere Mädchen IV Mannschaft sich leider dem starken BNG Team deutlich geschlagen geben musste, machten es unsere Jungs besser. In einem hochklassigen Spiel errangen Sie mit 56:16, einen auch in der Höhe verdienten Sieg gegen die Realschule Arnstein und somit den Kreismeistertitel. Am 21. März findet in Marktheidenfeld das Regionalfinale gegen das starke Röntgengymnasium (Stadtsieger aus Würzburg und ehemalige Schule von Dirk Nowitzki) statt. Wir drücken unseren Jungs die Daumen und wünschen viel Erfolg.

Tag der offenen Tür an der Realschule

Geschrieben von Martin Glückert.

Viele interessierte Eltern und Kinder kamen in die Staatliche Realschule, um festzustellen, was diese weiterführende Schule zu bieten hat. Umfangreiche Experimente boten die Fächer Biologie, Physik, Geografie und Chemie. Neben dem obligatorischen Führungen durch das Haus stand auch die Turnhalle jedem offen, um Jonglage zu lernen oder um sich über die vielfältigen Sportmöglichkeiten zu informieren.

Regionalfinale Basketball

Geschrieben von Andreas Glas.

Im Januar 2019 hat es unsere Schule erneut geschafft sich für das Regionalfinale in Würzburg zu qualifizieren. In einem hochklassigen Spiel gegen das Riemenschneidergymnasium mussten wir uns allerdings mit 48 zu 106 Punkten geschlagen geben. Unsere Jungs, unterstützt vom chilenischen Gastschüler Vincente, kämpften vorbildlich. Schlussendlich war das mit einem Jugendnationalspieler bespickte Team aus Würzburg zu stark. Auf ein neues beim Spiel gegen die Lehrer der Realschule.

Deutsch-Französischer Tag

Geschrieben von Cornelia Noack.

Vor genau 56 Jahren wurde der Elysée-Vertrag unterzeichnet. Dieses Dokument stellt die Basis der wirtschaftlichen und kulturellen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich dar. Der Vertrag ist jedoch auch ein Beweis dafür, dass zwischen den ehemaligen beiden „Erzfeinden“ Deutschland und Frankreich eine aktive Zusammenarbeit und Versöhnung gelingt. Zu Ehren dieses Meilensteins findet auch alljährlich der Deutsch-Französische-Tag statt, der auf den 22. Januar festgelegt ist.