Vive l’amitié franco-allemande

Geschrieben von Cornelia Noack.

Vive l’amitié franco-allemande / Es lebe die deutsch-französische Freundschaft. 
Die diesjährige Frankreich-Fahrt der Klassen 8c/8e der RS MAR führte an die französische Atlantikküste der Normandie. Vom 13.05. bis 17.05.2019 erlebten die Schülerinnen und Schüler in Begleitung ihrer Lehrkräfte Lina Wilhelm, Cornelia Noack und Dominik Freund eine beeindruckende und ereignisreiche Woche.


Nach einem Zwischenstopp in Paris mit Stadtrundfahrt, Ausstieg am Trocadero /Tour Eiffel und am Sacré Cœur ging die Reise zunächst nach Caen. An den folgenden Tagen konnten die Schüler von einem abwechslungsreichen Programm profitieren und bei schönstem Sonnenschein zahlreiche touristische Höhepunkte der Region kennen lernen. Dazu gehörte u. a. der Besuch der D-Day Landungsstrände mit Führung in Colleville, die Besichtigung der Tapisserie von Bayeux als UNESCO Weltkulturerbe, das malerische Küstenstädtchen Honfleur, die Fromagerie Graindorge in Livarot mit dégustation und auf der Rückfahrt der Park von Versailles.
Nicht zu vergessen natürlich die kulinarischen Köstlichkeiten, wie z.B. Crêpes, Galettes und Pain au chocolat. Der absolute Höhepunkt dieser Reise war jedoch der Besuch des Collèges Cingal in Bretteville-sur-Laize.

20190514 133609 1024Nach einem sehr herzlichen Empfang durch die Schulleiterin Mme Larroze-Jardine und der Deutschlehrkraft Alexis Cuirot durfte unsere Gruppe einen ganzen Schultag mit den französischen Schülern verbringen. So wurde nach einer Vorstellungsrunde die Teilnahme am Unterricht organisiert, danach gab es Mittagessen in der „Cantine“. Während der langen Mittagspause und am Nachmittag nutzten die Jugendlichen beider Schulen ausgiebig und begeistert die Möglichkeit, Kontakt aufzunehmen und sich auszutauschen, sehr zur Freude der beiden Französischlehrkräfte Frau Wilhelm und Frau Noack.

20190514 133432 1024
Nach gemeinsamen sportlichen Aktivitäten am Nachmittag und einer längeren Verabschiedung ging es schließlich zurück in unsere Unterkunft nach Caen. Diese intensive Begegnung wird allen noch lange in sehr guter Erinnerung bleiben! An dieser Stelle vielen Dank an die französische Seite für die Organisation dieses Tages. Voller positiver Eindrücke und begeistert von den gemeinsamen Erlebnissen in Frankreich kehrten die Jugendlichen schließlich am Freitagabend nach Marktheidenfeld zurück und wurden von ihren Eltern empfangen.