NEU: Hilfe bei Gewalt

Geschrieben von Administrator.

Hilfsangebote im Rahmen der Gewaltprävention

 

Innerhalb der Schule:

  • Lehrkräfte
  • Beratungslehrkraft: Fr. Manrique
  • Schulpsychologin: Fr. Oppmann (z.Z. nicht möglich!), Hr. Concialdi

 

Außerhalb der Schule:

  • Nummer gegen Kummer: Tel. 116111 (Montag-Samstag von 14:00 Uhr - 20:00 Uhr)
  • bke-Jugendberatung
  • Hilfetelefon: Tel. 0800-2255530 (Mo/Mi/Fr von 9:00 Uhr -14:00 Uhr, Di/Do von 15:00 Uhr -17:00 Uhr)
  • Save me online: per Mail
  • Hilfeportal Sexueller Missbrauch
  • www.schulberatung.bayern.de

Anmeldung zur Notbetreuung

Geschrieben von Administrator.

Notfallbetreuung


Die Schule ist dazu angehalten, eine Notfallbetreuung für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 anzubieten, deren beide Eltern (oder der alleinige Erziehungsberechtigte)nachweislich in Bereichen der kritischen Infrastruktur beschäftigt und unabkömmlich sind und für die keine weiteren Betreuungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Bereiche kritischer Infrastruktur sind z. B.:

  • Gesundheitsversorgung und Rettungsdienst
  • Polizei, Feuerwehr und Katastrophenschutz
  • Infrastrukturunternehmen für Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV und Entsorgung

Der Anspruch auf Betreuung für Kinder, die nach o. g. Voraussetzungen zu betreuen wären, entfällt, wenn die sie

  • ... Verdachtsfall sind.
  • ... eine Krankheitssymptomatik aufweisen.
  • ... Rückkehrer aus Risikogebieten innerhalb der 14-Tage-Regelung sind.

Bitte verwenden sie das Dokument für die Anmeldung der Notbetreuung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus und senden Sie es per E-Mail an folgende Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über allgemeine Vorgaben des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus können Sie sich jederzeit auf folgenden Homepages informieren.

In den letzten Tagen wurden Zugangsdaten für die Schülerzugänge zu mebis ausgegeben. Bitte registrieren Sie sich bzw. begleiten Sie Ihre Kinder dabei, um die Wiederaufnahme des Unterrichts sinnvoll weiterhin zu verfeinern.

https://www.mebis.bayern.de/

 

Hilfe bei Depression/ Angststörung

Geschrieben von Administrator.

10-Punkte-Programm zur Aufklärung über Depressionen und Angststörungen an Schulen

 

Ansprechpartner an unserer Schule:

  • jeder Lehrer, jede Lehrerin des Vertrauens
  • unsere Beratungslehrkraft, Frau StRin (RS) Theresa Manrique
  • unsere Schulpsychologin, Frau StRin (RS)  Birgit Oppmann
  • Herr RL Giuseppe Concialdi

 

Ansprechpartner über die Schule hinaus:

  • Notrufnummer: 112
  • ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
  • Ihr Kinder-/Jugendarzt
  • Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Staatliche Schulberatungsstelle für Unterfranken:

https://www.km.bayern.de/ministerium/institutionen/schulberatung/unterfranken.html

  • Online-Beratungsangebot für Jugendliche der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung:

https://www.bke-beratung.de/~run/

 

Auf den Seiten des Ministeriums für Unterricht und Kultus:

https://www.km.bayern.de/ministerium/meldung/6530/schulen-in-bayern-leisten-wichtigen-beitrag-zur-aufklaerung-ueber-depressionen.html

Schulleitung

Geschrieben von Administrator.

 

Matthias Schmitt, Schulleiter

Kathrin Schwind, stellvertretende Schulleiterin

Bernhard Eckert, zweiter Konrektor

Peter Hartmann, erweiterte Schulleitung

Tina Mergl, erweiterte Schulleitung

Schuladresse:

Staatliche Realschule
Oberländerstraße 28
97828 Marktheidenfeld

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 09391 9182-0
Telefax: 09391 9182-29

Weitere Aufgaben

Geschrieben von Administrator.

Ansprechpartner Legasthenie

Theresa Manrique
Thomas Koch

Verbindungslehrkräfte

Andreas Glas
Michael Weid

Ansprechpartner Schulentwicklung

Kathrin Schwind

Schulsanitätsdienst

Peter Hartmann

Ansprechpartner Beurlaubung

Peter Hartmann

Hausmeister

Daniel Endres
Christian Schwab

Beratungslehrkraft

Geschrieben von Administrator.

StRin (RS) Theresa Manrique

Telefon: 09391 9182-0
Telefax: 09391 9182-29 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechstunde:

nach telefonischer Vereinbarung

Schulpsychologin

Geschrieben von Administrator.

Vertretung für StRin (RS) Birgit Oppmann für den Bereich: Allgemeine Beratung

StR (RS) Thomas Dubowy

Staatliche Realschule Bessenbach
Ludwig-Straub-Straße 11
63856 Bessenbach

Tel.: 06095 99882-190

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Bitte die Schule bei Nachrichten angeben)
Telefonsprechstunde:
montags 12:00 – 13:00 Uhr
dienstags 17:00– 18:00 Uhr
freitags 10:00 – 11:00 Uhr

Vertretung für StRin (RS) Birgit Oppmann für den Bereich: LRST

BerRin Bettina Finck

Werner-von-Siemens-Realschule
Rhönblick 17
97616 Bad Neustadt

Tel.: 09771 63080-142
Fax: 09771 63080-199

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefonsprechstunde: montags 09:45 - 10:30 Uhr

StRin (RS) Birgit Oppmann

Aufgabenschwerpunkte:

  • Erstellung der Empfehlungen zum Nachteilsausgleich für Schüler mit Lese-Rechtschreib-Störung
  • Diagnostik einer Lese- und /oder Rechtschreibschwäche
  • Beratung und Diagnostik bei anderen Teilleistungsstörungen
  • Beratung bei Lernschwierigkeiten
  • Beratung bei Fragen nach der Schuleignung hinsichtlich der Begabung
  • Beratung bei Konzentrationsschwierigkeiten

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Telefonsprechstunde:
Dienstag, 9:00 - 10:00 Uhr und Donnerstag, 10:30 – 11:30 Uhr
Tel.: 09391 9182-20 (Durchwahl), E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Informationen zum Übertritt

Herzlich Willkommen bei uns an der Staatlichen Realschule Marktheidendfeld.

Wir stellen uns als Schule gerne bei Ihnen kurz vor:

http://www.rsmar.de/index.php/unsere-schule/realschule-stellt-sich-vor 

Die Anmeldung für die 5. Klasse findet vom 18. bis 22. Mai 2020 im Sekretariat der Staatlichen Realschule Marktheidenfeld statt. Zusätzlich ist die Anmeldung seit diesem Jahr zu Hause problemlos per E-Mail, per Brief oder in Ausnahmefällen auch telefonisch möglich. Bitte füllen Sie dazu unbedingt im Voraus den Online-Antrag unter folgendem Link aus und bringen Sie diesen unterschrieben zur Anmeldung Ihres Kindes mit. Sie können diesen ebenfalls uns unterschrieben mit den restlichen Unterlagen per E-Mail zu schicken:

https://www.schulantrag.de/anmeldung/swonline/ssl/antrag-start-01.asp?sch=535

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Montag

08:30 – 12:00 Uhr und 13:00 – 16:00 Uhr

Dienstag

08:30 – 12:00 Uhr und 13:00 – 16:00 Uhr

Mittwoch

08:30 – 12:00 Uhr und 13:00 – 16:00 Uhr

Donnerstag

08:30 – 12:00 Uhr und 13:00 – 16:00 Uhr

Freitag

08:30 - 12:00 Uhr

Bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Geburtsurkunde bzw. Stammbuch (Original)
  • bei Übertritt aus Jahrgangsstufe 4 Übertrittszeugnis (Original)
  • bei Übertritt aus Jahrgangsstufe 5 Zwischenzeugnis (Original)
  • Erfassungsbogen (Landkreis Main-Spessart) für die Kostenfreiheit des Schulwegs bitte online ausfüllen.
  • Erfassungsbogen (Landkreis Würzburg) für die Kostenfreiheit des Schulwegs bitte ausfüllen.
  • ggf. Sorgerechtsbeschluss
  • ggf. Unterlagen Lese- und Rechtschreibstörung
  • aktueller Impfpass
  • Informationen bzw. Anmeldeformular zur Offenen Ganztagsschule

Für alle Schüler ist der 1. Schultag im Schuljahr 2020/21 der 08. September 2020 (Dienstag).

Der Probeunterricht findet in der Zeit vom 26. Mai - 28. Mai 2020 in den Räumen der Staatlichen Realschule statt.

Für die Aufnahmen von Schülerinnen und Schülern der Hauptschule, der Wirtschaftsschule und des Gymnasiums in eine höhere Jahrgangsstufe der Realschule werden Voranmeldungen erbeten.

Die endgültige Anmeldung muss unter Vorlage des Jahreszeugnisses bis spätestens Mittwoch, 29.07.2020 erfolgen.

 

Übertritt in die 5. Jahrgangsstufe Realschule:

  • Von der 4. Jahrgangsstufe Grundschule:

Die Grundschule spricht eine Empfehlung aus, welche Schulart für das Kind in seiner derzeitigen Lebensphase angebracht ist. Die Grundschule zieht dafür die Gesamtdurchschnittsnote aus den Fächern Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht der 4. Jahrgangsstufe heran. Für den Übertritt in die Realschule ist eine Durchschnittsnote von mindestens 2,66 erforderlich. Durch einen erfolgreich absolvierten Probeunterricht an der aufnehmenden Schulart kann ebenfalls die Eignung festgestellt werden.

Probeunterricht
Mit einem erfolgreich absolvierten Probeunterricht an der gewünschten Schulart kann auch eine Eignungsfeststellung erfolgen. Dabei werden in einem dreitägigen Probeunterricht die schriftlichen Aufgaben in den Fächern Deutsch und Mathematik zentral gestellt. In beiden Fächern werden auch mündliche Noten gebildet. Bestanden hat, wer in dem einen Fach mindestens die Note 3 und in dem anderen Fach mindestens die Note 4 erreicht hat.

Eltern entscheiden
Die Eltern können sich für einen Übertritt ihres Kindes entscheiden, wenn im Probeunterricht in beiden Fächern jeweils die Note 4 erreicht wurde.

  • Von der 5. Jahrgangsstufe Mittelschule:

Für die Realschule benötigt die Schülerin / der Schüler im Jahreszeugnis der Jahrgangsstufe 5 einer öffentlichen oder staatlich anerkannten Mittelschule in den Fächern Deutsch und Mathematik mindestens einen Notendurchschnitt von 2,5.

  • Von der 5. Jahrgangsstufe Gymnasium

Übertritt uneingeschränkt möglich (in der Regel zu Beginn des Schuljahres).

Image-Film zum Übertritt in die Realschule des brlv:

https://www.youtube.com/watch?v=5yLMBCceVkU

Image-Film über die Realschule des KM:

https://www.km.bayern.de/schueler/schularten/realschule.html