Beachvolleyball Kreisfinale

Geschrieben von Andreas Glas.

Am 22. Mai startete erstmals ein Realschulteam beim Beachvolleyball Kreisfinale. 4 Mädels (Greta Römisch, Laura und Marina Schebler, Kim Grimmer) und 3 Jungs (Adrian Zinßer, Valentin Förster und Luis Schneider) zeigten sehenswerte Matches; mussten sich aber den starken, mit Vereinsspielern bespickten Teams, aus Karlstadt und dem BNG geschlagen geben. Trotzdem hatten alle Beteiligten großen Spaß 😊.

Der Gärtner war es nicht

Geschrieben von Martin Glückert.

Entweder man liebt Krimis oder man kann gar nichts nicht mit ihnen anfangen. Erst recht mit einem Krimi als Theaterstück. Oft ist die Handlung absehbar oder zu stark konstruiert. Völlig anders und vor allem gelungen ging die Theatergruppe der Staatlichen Realschule mit ihrer Kriminalgeschichte um. Sie parodierte den typisch englischen Krimi im Stile des „Whodunit“ („Who has done it?“ zu Deutsch „Wer hat es getan?“). Doch diese Frage wie auch die Handlung stand am Premierenabend nicht im Mittelpunkt. Schließlich vollzieht sich der angebliche, kaltblütige Mord an Sally Claythorne vor den Augen fast aller, die sich beim alljährlichen Familientreffen der Familie Chlaythorne zusammengefunden haben.

Kreisfinale Leichtathletik

Geschrieben von Andreas Glas.

Am Montag, 13. Mai, fand in Marktheidenfeld das Kreisfinale Leichtathletik statt. Unsere beiden Teams Mädchen III und Jungen III zeigten gute Leistungen und errangen jeweils den 2. Platz. Glückwunsch zum guten Ergebnis und auf ein neues bei den Bundesjugendspielen im Juli.

Vive l’amitié franco-allemande

Geschrieben von Cornelia Noack.

Vive l’amitié franco-allemande / Es lebe die deutsch-französische Freundschaft. 
Die diesjährige Frankreich-Fahrt der Klassen 8c/8e der RS MAR führte an die französische Atlantikküste der Normandie. Vom 13.05. bis 17.05.2019 erlebten die Schülerinnen und Schüler in Begleitung ihrer Lehrkräfte Lina Wilhelm, Cornelia Noack und Dominik Freund eine beeindruckende und ereignisreiche Woche.

Mint-Tage

Geschrieben von Daniel Cura.

Als MINT-Schule fördern wir besonders auch die Schüler im technischen Zweig. So waren in der Woche vor den Osterferien alle Kinder aus der 8. Jahrgangsstufe, die diesen Zweig gewählt haben zusammen mit Frau Böck und Herrn Cura auf der Thüringer Hütte. Dort wurde drei Tage nur Physik gemacht: So entstanden Mausefallenautos – mit anschließendem Wettbewerb, eine Sirene wurde gelötet und zur Alarmanlage erweitert, Holzflieger gebaut jeder hat sich ein Brot gebacken und abends am Lagerfeuer stellten wir in einer Metalltrommel unser eigenes Poppcorn her.

Mord im Herrenhaus

Geschrieben von Martin Glückert.

Die Realschule Marktheidenfeld lädt alle Theaterfreunde zum Stück „Mord im Herrenhaus“ ein. Es handelt sich dabei um eine typische englische Kriminalgeschichte. Das Schauspiel beginnt mit dem alljährlichen Familientreffen der Familie Claythorne, bei dem es zu einem Todesfall kommt: Sally Claythorne wird kaltblütig ermordet. Wird es Inspektor Wargrave schaffen, den Fall aufzulösen?

„Hello London!“

Geschrieben von Amelie Rinno.

Am Mittwoch den 17.04.2019 war es wieder einmal so weit. Für 29 Zehntklässler, fünf ehemalige Schülerinnen, zwei ehemalige Lehrerinnen und fünf Lehrer der Staatlichen Realschule Marktheidenfeld hieß es: „Tschüss Marktheidenfeld, hello London!“ Geplant und durchgeführt wurde die Reise, die in den Osterferien stattfand, nun zum dritten Mal von Herrn Koch. Die Idee stammte ursprünglich von Frau Ossau, einer Lehrerin, die bereits ihren Ruhestand genießen darf. Auch sie nahm erneut an der Fahrt teil.

Frieden und Sicherheit sind keine Selbstverständlichkeit

Geschrieben von Martin Glückert.

Es kann immer wieder bereichernd für eine Schule sein, sich Gäste von Außen zu holen. Gerade wenn das Thema besonders wichtig und zugleich etwas trocken erscheint. Inwiefern Deutschland in die internationale Zusammenarbeit mit NATO, UNO, OSZE und EU eingebunden ist und warum dies angesichts der zunehmenden Zahl an sogenannten „failed states“ (gescheiterten, nicht mehr funktionierenden Staaten) notwendig ist, ist eine solche Fragestellung im Sozialkundeunterricht. Deswegen lud die Realschule Marktheidenfeld den Jugendoffizier für den Regierungsbezirk Unterfranken, Herrn Hauptmann Christian Rumpel, ein. Jugendoffiziere wie Rumpel sollen Schüler dabei unterstützen, sicherheitspolitische Zusammenhänge zu verstehen.

Kreisfinale Basketball

Geschrieben von Andreas Glas.

Ende Februar fanden in der MSP-Halle in Marktheidenfeld die Regionalfinals Basketball statt. Nachdem unsere Mädchen IV Mannschaft sich leider dem starken BNG Team deutlich geschlagen geben musste, machten es unsere Jungs besser. In einem hochklassigen Spiel errangen Sie mit 56:16, einen auch in der Höhe verdienten Sieg gegen die Realschule Arnstein und somit den Kreismeistertitel. Am 21. März findet in Marktheidenfeld das Regionalfinale gegen das starke Röntgengymnasium (Stadtsieger aus Würzburg und ehemalige Schule von Dirk Nowitzki) statt. Wir drücken unseren Jungs die Daumen und wünschen viel Erfolg.