Ökumenischer Jugendkreuzweg 2016

Geschrieben von Melanie Marshaus.

Der Einladung zum traditionellen „Ökumenische Jugendkreuzweg“ der Staatlichen Realschule und des Balthasar-Neumann-Gymnasiums folgten in diesem Schuljahr wieder viele interessierte Schüler sowie Lehrkräfte. Etwa 130 Schülerinnen und Schüler machten sich am frühen Morgen des letzten Schultags vor den Osterferien auf den Weg, um gemeinsam zu beten und dem Tod Jesu zu gedenken.

Regionalfinale Basketball

Geschrieben von Andreas Glas.

Unsere Basketballmannschaft Jungen IV konnte am 24. Februar beim Regionalfinale in Würzburg überzeugen. Nach zwei überraschenden Siegen gegen die Teams des Riemenschneider Gymnasiums aus Würzburg (Stützpunktschule Basketball) ging es im letzten Vorrundenspiel wieder einmal gegen das favorisierte Team des Deutschhausgymnasiums. In einem spannenden Endspiel konnten unsere Jungs, nach den kräftezehrenden Auftaktspielen, leider nicht mehr ihr Potenzial abrufen. Nach der deutlichen 22:6 Niederlage gab es trotzdem keinen Grund enttäuscht zu sein. Kopf hoch und auf ein Neues im nächsten Jahr.

Daten sind das Zahlungsmittel

Geschrieben von Martin Glückert.

Auf große Resonanz stieß bei Schülern wie Eltern die Woche der Medienkompetenz an der Staatlichen Realschule. Diese wurde von Johannes Martin, dem Fachbetreuer für Informationstechnologie an der Staatlichen Realschule organisiert.

Gastfamilien gesucht

Geschrieben von Bernhard Eckert.

Hast du schon einmal daran gedacht, Kontakt zu einem Schüler aufzunehmen, der von einem anderen Kontinent kommt?

Aktuell sucht das Humboldteum Familien, die offen sind, vom 30. April 2016 zum 17. Juli 2016 einen kolumbianischen Jugendlichen als "Kind auf Zeit" bei sich aufzunehmen, um mit und durch den Gast den eigenen Alltag neu zu erleben.

Bon appétit!

Geschrieben von Martin Glückert.

Der 22. Januar ist der so genannte Deutsch-Französische Tag. Er erinnert an den Jahrestag der Unterzeichnung des Élysée-Vertrags und an die einzigartige Beziehung, die Frankreich und Deutschland pflegen. Denn die beiden Länder haben es verstanden, die Konflikte der Vergangenheit in eine treibende Kraft für den Frieden in Europa zu verwandeln. Ziel dieses Tages ist es, die Jugendlichen beider Länder mit dem Nachbarland und seinem kulturellen Reichtum bekannt zu machen und für die Partnersprache zu werben.

Unsere Hilfe ist angekommen

Geschrieben von Fa. Warema.

2.600 km legten die beiden Weihnachtstrucker zwischen dem 26.12. und 31.12.2015 zurück. Wie im vergangenen Jahr fuhren sie nach Tuzla und Banja Luka in Bosnien, wo sie die Hilfsgüter persönlich verteilten.

Unsere Pakete wurden vorwiegend an einer Schule in Tuzla abgeladen, von wo aus sie an bedürftige Familien verteilt wurden. Jörg Behnke und Alexander Thauer halfen aber auch die vielen anderen Pakete des Konvois an die Empfänger zu übergeben. Sie sind sich einig: „Diese Hilfe kommt wirklich an.“

Dieser Link führt zu einem Bericht, den das Presseteam der Johanniter zur Verfügung gestellt habt. Weiter findet man unter dieser Adresse einen Kurzbericht von WAREMA.

78 Pakete für die Weihnachtstrucker

Geschrieben von Martin Glückert.

Besonders jetzt droht der Blick auf arme Menschen in Ost- und Südosteuropa etwas verloren zu gehen. Schließlich liegt das Hauptaugenmerk auf den Flüchtlingen, die ebenfalls Hilfe dringend benötigen. Der Staatlichen Realschule war es gerade in diesem Jahr wichtig die Aktion Weihnachtstrucker von Antenne Bayern weiterhin zu unterstützen. Damit möchte unsere Schule ein Zeichen der Solidarität und Hoffnung setzen. Denn die Pakete, die auf die Reise gehen, machen vielen bedürftigen Menschen wie Waisen, Alten und Menschen mit Behinderung in Ost- und Südosteuropa zu Weihnachten eine Freude.

Realschule Marktheidenfeld kürt den besten Vorleser der Schule

Geschrieben von Martin Glückert.

Voller Spannung verfolgten die ca. 120 Sechstklässler in der Aula der Realschule den diesjährigen Vorlesewettbewerb. Dabei unterstützten sie ihre Klassensieger mit tosendem Applaus. Die Vorleser mussten sich in zwei Runden beweisen. Beim ersten Durchgang lasen die Schüler aus einem selbst ausgewählten Buch vor, das sie auch kurz präsentierten. Im Anschluss daran mussten sie ihre Lesefähigkeit anhand eines unbekannten Textes unter Beweis stellen, indem sie Auszüge aus Paul Maars „Lippels Traum“ zum Besten gaben.

Weihnachtsabend an der Realschule

Geschrieben von Melanie Marshaus.

Ein voller Erfolg war auch in diesem Jahr wieder der vorweihnachtliche Abend der Staatlichen Realschule Marktheidenfeld. Das abwechslungsreiche, besinnliche und festliche Programm füllte die Schulaula bis auf den letzten Platz und ließ bei den Gästen die Vorfreude auf das bevorstehende Weihnachtsfest wachsen. Den beiden Hauptorganisatoren des Abends, Verena Schneider und Tom Wolz, gelang es unter der Mitwirkung vieler Schüler und Lehrkräfte, ein hervorragendes und abwechslungsreiches Bühnenprogramm zusammenzustellen, bei dem sich verschiedene Musikstücke, weihnachtliche Geschichten und Gedichte, Tanzdarbietungen sowie viele weitere Darbietungen ergänzten.